Psychotherapie

Psychotherapie ? Sehr gerne… ^^

 

Für wen ist die Psychotherapie gedacht?

 

Alle Menschen, die den mutigen Schritt wagen, sich einer Psychotherapie unterziehen zu wollen, sind in meiner Praxis herzlich willkommen.

 

Ich behandle derzeit nur erwachsene Patienten, wenngleich ich seit über 15 Jahren im Rahmen der Jugendhilfe auch sehr gerne mit Kindern und Jugendlichen zusammen gearbeitet habe. (Ein Konzept für ambulante Jugendhilfe zum Themenfeld "Körperliche und sexuelle Gewalt" ist derzeit in Bearbeitung).

 

Wie die meisten Therapeuten bin auch ich kein "Allroundkünstler", sondern habe meine Arbeitsschwer-

punkte bzw. Störungsbilder, die ich besonders gerne und daher wohl auch so häufig und "hoffentlich" recht gut behandele. Diese wären bei mir:

 

  • Impulskontrollstörungen, vor allem sexuelle und körperliche Grenzverletzer
  • Sexualstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen bzw.

starke Akzentuierungen

 

Alle anderen psychischen Krankheitsbilder können natürlich hier auch behandelt werden. In einem ersten persönlichen Therapiegespräch sollten alle Indikations-fragen geklärt werden können.

 

Was kann ich Ihnen anbieten ?

 

 

Hauptsächlich führe ich verhaltens-theoretische Einzeltherapien als klärungsorientierte Psychotherapie (KOP) nach R. Sachse durch. Dieser moderne Ansatz der Verhaltenstherapie ist eine äusserst gelungene Weiterentwicklung der klassischen Verhaltenstherapie, der die Grundsätze der Gesprächspsychotherapie stark integriert und zentral die schematherapeutischen Prinzipien aufgreift.

 

Die Einzeltherapie wird, nach 5 probatorischen Sitzungen, in denen der Patient und der Therapeut ausreichend Zeit finden, sich kennenzulernen und eine Arbeitsgrundlage zu bilden, entweder in einer 25 stündige Kurzzeittherapie oder in einer 45 stündigen Langzeittherapie durchgeführt. Im Bedarfsfall können die Therapien umgewandelt werden bzw. in zwei Schritten um max. 80 Sitzungen verlängert werden.

 

Neben Einzeltherapien biete ich auch Paargespräche und Einbezug von Angehörigen bzw. dem Bezugssystem an, wenn dies im Einzelfall Sinn macht.